Schneller Nizza-Salat mit leckerem Dressing

 

Für den Salat:

1/2 Eisbergsalat

2 Tomaten

1/2 Salatgurke

1 rote Zwiebel

Oliven, nach Belieben

1 Dose Mais

 

Für das Dressing:

1 Ei, hartgekocht

1 EL Sherry

1 geh. TL Senf, mittelscharf

1 Knoblauchzehe

1 Schalotte, fein gewürfelt

1/2 TL Thymian

2 EL Basilikum, frisch und gehackt

Olivenöl, nach Bedarf bis das Dressing schön cremig ist

Den Saft einer halben Zitrone

Salz

Schwarzer Pfeffer

 

Für das Topping:

1/2 - 1 Dose Sardellen, nach Belieben

1/2 - 1 Dose Makrelen, nach Belieben

1 Dose Thunfisch

Etwas Zitronensaft

Salz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Eingelegte grüne Peperoni, mittelscharf

 

Für den Salat den Eisbergsalat, die Tomaten und die Salatgurke in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Salatschale geben. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und mit den Oliven und dem Mais zufügen.

 

Für das Dressing alle oben genannten Zutaten zusammenfügen und mit einem Pürierstab oder Blender unter gelegentlicher Zugabe des Olivenöls zu einer cremigen und einheitlichen Masse verarbeiten. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt das Dressing zum Salat geben und alles gut miteinander vermengen.

 

Für das Topping die eingelegten Sardellen, Makrelen sowie den Thunfisch in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Den Fisch etwas salzen und pfeffern, ggf. mit etwas Olivenöl und Zitronensaft beträufeln, sollten dieser nur im eigenen Saft eingelegt gewesen sein.

 

Den Salat nun gleichmäßig auf den Salattellern portionieren und mit den Fisch sowie den Peperoni obenauf anrichten. Fertig!

TIPP: Dazu schmeckt in Scheiben geschnittenes, getoastetes Oliven-Ciabatta sehr gut. Gerne auch mit einem gut gekühlten, fruchtigen Grauen Burgunder.