Provenzalisches Hühnchen

©rahel-jasper.de
©rahel-jasper.de

 

1 Hähnchen oder 6 Hähnchenkeulen
2 TL Thymian, getrocknet

1 TL Majoran, getrocknet

0,5 TL Rosmarin

2 Lorbeerblätter

5 rote Zwiebel, klein

2 Knoblauchzehen

1 rote Paprikaschote

1 gelbe Paprikaschote

100 g schwarze Olien, entsteint

1 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer aus der Mühle

300 ml trockener Weißwein

4 EL Tomatenmark

 

Für die Marinade:

 

Olivenöl

Thymian, getrocknet

Pfeffer, scharz

Salz

Honig

Knoblauch, gepresst

 

Das ganze Hähnchen innen und außen waschen und mit einer Geflügelschere in jeweils zwei Bruststücke und zwei Keulen zerlegen.
Anschließend die Bruststücke nochmals quer in Flügel- und unteres Bruststück teilen. Die roten Zwiebeln achteln, den Knoblauch grob stückeln und die Paprikaschoten in mundgerechte Stücke schneiden.

 

Die Fleischstücke nun in einer heißen Pfanne von beiden Seiten in Olivenöl scharf anbraten, der Pfanne entnehmen und beiseite legen. Backofen jetzt auf 200°C vorheizen.

 

Jetzt werden die Zwiebeln, der Knoblauch, die Paprikaschoten sowie die Oliven im zurückgebliebenen Fleischsud bei starker Hitze in der Pfanne angeschmort. Anschließend wird das Ganze mit Thymian, Majoran, Rosmarin und Lorbeerblättern verfeinert, mit trockenem Weißwein abelöscht und mit Tomatenmark etwas eingedickt.

 

Das Gemüse (zusammen mit dem Sud) wird nun in eine Auflaufform gegeben und die Fleischstücke darauf angerichtet.

 

Zum Schluss wird das Fleisch mit einer (individuell abgeschmeckten) Marinade aus Olivenöl, Schwarzem Pfeffer, Salz, Thymian, Honig und Knoblauch bestrichen.

 

Nun im Ofen bei 200°C Ober- u. Unterhitze ca. 50 Minuten schmoren. Fertig!

 

Tipp: Dazu wird dunkles Bauernbaguette und trockener Weißwein gereicht.